2 Min. Lesedauer

Ideenwettbewerb 'Kommunal? Digital!' für Bayerische Kommunen startet

12. November 2020 09:30:00 MEZ - Geschrieben von: Thomas Mueller


Das Bayerische Digitalministerium hat sich zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung weiter voranzutreiben und die Kommunen smarter zu gestalten. Es ruft Sie als Unternehmer, Gründer oder Startups auf, Ihre kreativen Ideen zu verwirklichen und gemeinsam mit bayerischen Kommunen umzusetzen. Hierfür startet ab 20. November 2020 der Ideenwettbewerb "Kommunal? Digital!", bei dem für die Förderung der besten digitalen Lösungen von smarten Kommunen 5 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Ziel ist es, digitale Lösungen mit Modellcharakter als Best-Practice-Beispiele zu identifizieren, die für andere Kommunen als Vorbild fungieren und eine Win-Win-Situation für alle schaffen. 

Konkret geht es dabei um Leuchtturmprojekte, die einen Beitrag zur Bewältigung der Herausforderungen der Kommunen im Bereich Daseinsvorsorge und kommunale Dienste leisten. Mit der Verknüpfung von Innovation und Nachhaltigkeit sollen sie dazu beitragen, dass bayerische Städte, Dörfer und Regionen noch effizienter, lebenswerter und umweltfreundlicher werden.

"Von dem Erfindungsreichtum der kreativsten Kommunen in Bayern sollen alle anderen auch profitieren können. Wir wollen eine nachhaltige Entwicklung der Kommunen mit Hilfe der Digitalisierung erreichen", sagt die Bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, MdL.

Bewerbungsverfahren

  • Antragsberechtigt sind lediglich bayerische Kommunen. Das bedeutet für Unternehmen, Start-Ups oder andere Anbieter von Smart City Lösungen, dass sie eine Gemeinde oder Stadt bzw. einen Landkreis oder Bezirk suchen müssen, der mit Ihnen gemeinsam eine digitale Lösung  entwickeln und umsetzen möchte.
  • Der Ideenwettbewerb umfasst einen zweistufigen Bewerbungsprozess: Startschuss ist der 20. November 2020, der einen zwölfwöchigen Aufruf zur Vorlage einer Projektskizze bis zum 12. Februar 2021 vorsieht. Nach einer Vorauswahl ist dann bis Mai 2021 ein Detailkonzept vorzulegen.
  • Die Kommunen können bei der Erstellung des detaillierten Konzepts durch wissenschaftliche Begleitforschung unterstützt werden.

Prämierung & Umsetzung

Die Entscheidung über die Vergabe der Förderung entscheidet eine Jury unter dem Vorsitz der Bayerischen Staatsministerin für Digitales. Weitere Mitglieder des Auswahlgremiums sind Vertreter aller kommunalen Spitzenverbände, sowie je ein Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft. Ausgezeichnet werden die zehn smartesten Ideen, die die Vorteile der Digitalisierung im Alltag erlebbar machen und gleichzeitig den Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden.

Ausgewählte Kommunen erhalten jeweils eine Förderung des eingereichten Projekts in Höhe von bis zu 500.000 Euro. Die Preisträger sind dann dazu angehalten ihr Projekt ab Herbst 2021 umzusetzen und ganz Bayern zur Verfügung zu stellen.

Mehr Informationen zum Ideenwettberb "Kommunal? Digital!" und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier:

Zum Ideenwettbewerb "Kommunal? Digital!"



Verwandte Beiträge zu Smart Cities in Deutschland:



Quelle:
https://kommunal-digital.bayern/ abgerufen am 12.11.2020

Bildquelle: 
iStock, Stockphoto ID: 1143514522 / Credit: Rouzes


 

Thomas Mueller

Geschrieben von: Thomas Mueller

Thomas Müller is Managing Partner at bee smart city. As an economic development professional with more than 15 years of experience in city, regional and state level organizations, he developed and implemented numerous smart city and economic development projects with partners from government, different private business sectors, academia and the civil society.

Smart Cities, Smart Future

Empfohlen

Smart Cities, Smart Future