Contact Us

Smart City Atlas: Landkarte Deutschland

Im ersten Quartal 2019 hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die Förderung kommunaler Smart Cities-Modellprojekte verkündet, um die Planung und Umsetzung digitaler Strategien für lebenswerte Städte zu fördern. Konkret sollen ca. 50 Modellprojekte mit rund 750 Mio. Euro über 10 Jahre gefördert werden und für das Jahr 2019 stehen dafür sogar schon rund 170 Mio. Euro im Bundeshaushalt zur Verfügung.

Dies hat das unabhängige Smart City Netzwerk "bee smart city", welches intensiven Wissenstransfer und kollektive Intelligenz ermöglicht, zum Anlass genommen, um mit Partnern unter dem Dach der Bitkom die Digitalstrategien 50 deutscher Städte auf dem Weg zur Smart City in Form eines "Smart City Atlas" zu analysieren und den "Handlungsleitfaden für Praktiker*innen: Smart City / Smart Region" zu veröffentlichen, der sich an der Smart City Charta des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBSR) orientiert und unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung steht.

Die Ergebnisse des "Smart City Atlas" zeigen, dass in den Städten in großer Breite die Notwendigkeit erkannt wurde, die Herausforderungen der digitalen Transformation aller Lebens- und Wirtschaftsbereiche vor Ort aktiv anzugehen und diese gemeinsam mit den Interessensgruppen vor Ort zu gestalten. Die Vorreiter-Kommunen sehen Förderprogramme als Initialzündung und verfolgen nachhaltig wirkende Stadtentwicklungskonzepte. Mehr als die Hälfte der betrachteten Städte befindet sich inmitten des Prozesses, ihre Digitale Agenda auszuformulieren.

Der Förderaufruf des BMI, welcher im zweiten Quartal 2019 in Form eines Wettbewerbs für die ersten rund 10 Smart Cities-Modellprojekte erfolgen soll, hat das Potenzial "Smart Cities made in Germany" zu beschleunigen. Das »sich auf den Weg machen« erscheint hierbei geeigneter als die langwierige Erstellung umfangreicher und zugleich starrer Masterpläne; und genau hier setzt der "Handlungsleitfaden für Praktiker*innen: Smart City / Smart Region" an: Konkrete Handlungsschritte für die nachhaltige und praxisorientierte Transformation deutscher Kommunen zu "Smart Cities" bzw. "intelligenten Kommunen". Der Handlungsleitfaden befähigt Kommunen - ob groß oder klein, urban oder ländlich, gefördert oder ungefördert - systematisch zu einem nachhaltig prosperierenden und lebenswerteren Ort, welcher bedarfsorientiert den Menschen und nicht die Technik in den Mittelpunkt stellt, zu transformieren.

Registrieren Sie sich mit dem Formular auf dieser Seite, um die Publikationen "Smart City Atlas" und "Smart City / Smart Region: Handlungsleitfaden für Praktiker*innen" kostenfrei als PDF-Datei zu erhalten.


 

Übersichtskarte der Smart Cities in Deutschland

Klicken Sie auf eine Stadt in der Karte oder selektieren Sie über die Tabelle, um das jeweilige Stadtportrait aufzurufen.

Partner & Unterstützer des Smart City Atlas:

Die Studie wurde in Kooperation zwischen Bitkom und dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) sowie den folgenden 13 Partnern erstellt: bee smart city GmbH, Capgemini Deutschland GmbH, Dell EMC (Dell GmbH), Deutsche Telekom AG, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Esri Deutschland GmbH, FIWARE Foundation e.V., Fujitsu Technology Solutions GmbH, Hewlett-Packard Enterprise, MasterCard Europe SA, PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Robert Bosch GmbH, Stadtwerke München GmbH.

 


weiterer Überblick nach Regionen:
Smart Cities "Made in Germany" : Norddeutschland
Smart Cities "Made in Germany" : Westdeutschland
Smart Cities "Made in Germany" : Ostdeutschland
Smart Cities "Made in Germany" : Süddeutschland

Bildquelle: iStock, ID: 802246886, Fotograf: alexsl

 

 

Smart City Atlas
bee smart city - Handlungsleitfaden Smart City / Smart Region Titelseite

Erhalten Sie den Smart City Atlas und den Smart City Handlungsleitfaden per Email: