3 MIN. LESEDAUER

Smart-City-Studie 2022: Wie smart sind Deutschlands Städte?

21. September 2022 20:37:56 MESZ - Geschrieben von: Kimberly Rittner


Wie smart sind Deutschlands Städte? Einer Studie der Haselhorst Associates Consulting nach verschlafen deutsche Städte die Digitalisierung. Demnach werden sie ihrer Verantwortung für die Klimawende nicht gerecht.

Für die Studie wurden 32.500 Datensätze von insgesamt 407 deutschen Städten mit einer Einwohnerzahl ab 30.000 anhand von den folgenden 10 Smart-City-Bereichen untersucht: Strategie und Umsetzung, Digitale Infrastruktur, Digitale Mobilität, Digitale Energie & Umwelt, Digitale Gebäude & Quartiere, Digitale Gesundheit, Digitale Bildung, Digitale Verwaltung, Digitale Wirtschaft & Handel und Digitaler Tourismus.

smart-city-studie 2022

Das Gesamtfazit der Untersuchung ist ernüchternd. Keine der untersuchten Städte erreicht einen Digitalisierungsgrad von 50 Prozent. Viel erschreckender ist, dass mehr als drei Viertel der Kommunen nicht einmal einen Digitalisierungsgrad von 25 Prozent erreichen konnten. Vergleicht man die aktuelle Studie mit der Pionier-Studie aus dem Jahr 2018 zeigt sich, dass die Anzahl der Städte, die eine Vorreiterrolle in der Digitalisierung eingenommen haben, stagniert. Deutschlands Smart Cities entwickeln sich demnach nicht weiter.

Die 10 smartesten Städte Deutschlands

Warum der flächendeckende Einsatz des Themenkomplex Smart City so wichtig ist, liegt auf der Hand. Sollte ein flächendeckender Einzug des Themenkomplex nicht bald stattfinden, werden die hohen CO2-Emissionen die Lebensqualität der Stadtbewohner:innen massiv einschränken.              Dr. Arno Haselhorst erklärt: ,,Smart City ist weit mehr als ein vereinzeltes Digitalisierungsprojekt hier und da. Hinter einer smarten Stadtentwicklung steckt vielmehr ein ganzheitliches Konzept, das im Detail auslotet, wie die Digitalisierung dazu beitragen kann, das Leben in den Städten langfristig nachhaltig zu gestalten."

Laut des Berater-Teams sind 3 Faktoren von entscheidender Bedeutung in Bezug auf die Entwicklung zu einer Smart City: eine entsprechend ausgelegte Strategie, eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur sowie die Einbindung aller beteiligten Stakeholder und Bürger:innen.

Stralsund ist eine Stadt, die das Potenzial der Digitalisierung erkannt und bewundernswerte Fortschritte gemacht hat. Im Vergleich zur Erhebung aus dem Jahr 2021, kletterte Stralsund von Rang 362 auf Rang 76 (2022). Wie die Stadt dies geschafft hat? Mit einer umfassenden Smart-City-Strategie und Innovationen Maßnahmen, dessen Umsetzungen bereits erfolgreich waren. Weiterhin bezieht die rund 60.000 Einwohner große Kommune in Mecklenburg-Vorpommern ihre Bürger:innen in den Entwicklungsprozess ein und treibt den Ausbau von regenerativen Energien voran.

Auch die Stadt Gelsenkirchen geht mit gutem Beispiel voran. Wir von bee smart city durften die Stadt bei der Entwicklung ihrer Digitalstrategie unterstützen und gemeinsam erarbeiteten wir die Integrierte Strategie der digitalen Stadt Gelsenkirchen. Die Strategie bildet den Rahmen für die nachhaltige, soziale und partizipative Entwicklung der "Vernetzten Stadt Gelsenkirchen" und hat sowohl die Sicherung und Steigerung von Wohlstand und Lebensqualität für Bürger:innen der Stadt Gelsenkirchen als auch eine wettbewerbsfähige und zukunftsorientierte Wirtschaft zum Ziel.

SMART CITY STUDIE 2022

 



Verwandte Artikel:



Bildquelle:
Haselhorst Associates Consulting, Web-Grafik: "Die 10 smartesten Städte Deutschlands"
Kimberly Rittner

Geschrieben von: Kimberly Rittner

Fiware Global Summit 2022

Empfohlen

Smart City Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Smart City E-Mail Newsletter jederzeit gut informiert, Registrieren Sie sich jetzt!

Jetzt anmelden!
Urban Tech Forward 2022
Greencities 2022